FLEXIBEL LERNEN – CLEVER HANDELN

Programm

Der Einladung des Projektverbundes „Flexible Learning im Einzelhandel“ folgten mehr als hundert Teilnehmer.

Schon in den Grußworten von Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des HDE und Dina Bösch, Bundesvorstand der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft wurden die vielfältigen Möglichkeiten aber auch damit verbundenen Fragestellungen zu innovativen Bildungsansätzen unter Nutzung moderner Medien angesprochen.

In dieses Spannungsfeld fügte sich dann auch der Impulsvortrag von Herrn Prof. Dr. Erpenbeck (Steinbeis Hochschule Berlin) zum Thema „Lernen können – Können lernen“ ein, wo es um Fragen zu Kompetenzdefinition, -entwicklung und – erfassung ging. Ein aktuelles Thema, das intensiv mit den Tagungsteilnehmern diskutiert wurde.

Eindrucksvoll und praxisorientiert wurden im Anschluss die Ergebnisse des Projektes „Flexible Learning im Einzelhandel“ vorgestellt. Um flexibles Lernen im Handel zu implementieren wurden zahlreiche Arbeitspakete bearbeitet. Im Mittelpunkt der Präsentationen standen die Entwicklung von eLearning-Modulen und deren Erprobung in flexiblen Lernszenarien von der Berufsvorbereitung bis zum Bachelor als auch die Entwicklung und Umsetzung der Qualifizierung pädagogischer Professionals.

In der  Abschlussdiskussion unter Beteiligung von Vertretern des HDE, des BGA, der ver.di und des BiBB wurden dann noch einmal Themen wie Kompetenzgesellschaft, Motivation, Bildungspersonal, Zertifizierung sowie Social Web abschließend besprochen.

ausführliche Informationen finden Sie unter


Aktuelle Infos

Möchten Sie über aktuelle Projektnachrichten informiert werden? Datenschutz

 

Termine

05.12.2014

Abschlussfachtagung Berlin

14./15.07.2014

Projektmeeting, Hamburg

25.06.2014, Nürnberg FAU

FL-Werkstatt Externe Erprober

27.05.2014, Nürnberg FAU

Kick-off Meeting Externe Erprober

30.04.2014

Anmeldeschluss Externe Erprober

Foedergeber
 

© Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. (zbb)